Fachseminar Frankreich

4. bis 6. November 2019
Fachseminar Denkmalpflege | Straßburg, Frankreich

Frankreich ist seit Jahrzehnten Deutschlands wichtigster Partner in Europa, ob politisch, ökonomisch oder kulturell. Auch für die rheinland-pfälzische Wirtschaft ist unser Nachbar der bedeutendste Handelspartner. Daher unterstützen wir unsere Unternehmer auf ihrem Weg nach Frankreich mit unterschiedlichen Außenwirtschaftsaktivitäten, in diesem Jahr auf dem Gebiet der Denkmalpflege.

Zahllose Baudenkmäler sowie prachtvolle Kathedralen und Schlösser zeichnen Frankreich mit seinem faszinierenden Kulturerbe aus, das ein professionelles Handwerk für die Instandhaltung benötigt. Unser von Kulturdenkmälern geprägtes Bundesland steht dabei vor ähnlichen Aufgaben.

Für rheinland-pfälzische Handwerksunternehmen eröffnen sich in Frankreich viele interessante Möglichkeiten. Vor diesem Hintergrund laden wir in diesem Jahr zur Teilnahme an einem Fachseminar ins historische Straßburg ein. Das Fachseminar ist auf die Denkmalpflege fokussiert und eröffnet Ihnen neue und hilfreiche Perspektiven zum Auf-und Ausbau Ihrer geschäftlichen Tätigkeit.

Im Rahmen von Projektbesichtigungen, einem Workshop und Kooperationsgesprächen mit französischen Handwerksunternehmen können Sie wertvolle Kontakte knüpfen und von neu gewonnenen Eindrücken profitieren.

Wir würden uns freuen, Sie im November in Straßburg begrüßen zu dürfen.

Ihre Vorteile: 

  • Organisation eines Workshops
  • Individuelle Ermittlung potenzieller Kooperationspartner
  • Organisation und Terminierung der Kooperationsgespräche
  • Organisation von Projektbesichtigungen
  • Erstellung einer Delegationsbroschüre
  • Organisation eines Abendempfangs mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft
  • Förderung nach der De-minimis-Beihilfe*

Wenn Sie an dem Fachseminar „Denkmalpflege“ in Straßburg, Frankreich, vom 4. bis 6. November 2019 teilnehmen möchten, übersenden Sie uns zunächst Ihre Interessensbekundung über den Informations-Flyer, den Sie mit dem roten Button downloaden können.

Im zweiten Schritt erhalten Sie die formellen Anmeldeunterlagen und weitere Informationen von unserem Partner-Reisebüro. Anmeldeschluss ist der 30.08.2019.

Jürgen Weiler

Referent

Telefon +49 6131 16-5218
juergen.weiler@mwvlw.rlp.de

Nathalie Hanner

Mitarbeiterin

Telefon +49 6131 16-2187
nathalie.hanner@mwvlw.rlp.de

Online-Interessensbekundung

Ja, ich möchte an dem Fachseminar "Denkmalpflege" in Straßburg, Frankreich, vom 04. bis 06. November 2019 teilnehmen.

Zum Formular Interessensbekundung

„Zahllose Baudenkmäler sowie prachtvolle Kathedralen und Schlösser zeichnen Frankreich mit seinem faszinierenden Kulturerbe aus, das ein professionelles Handwerk für die Instandhaltung benötigt.“

Fünf gute Gründe, warum Frankreich ein guter Wirtschaftspartner für Rheinland-Pfalz ist.

Egal ob Sie Güter oder Dienstleistungen anbieten, die räumliche Nähe macht den Handel einfach. Frankreich ist Deutschlands und insbesondere Rheinland-Pfalz’ Handelspartner Nummer 1

Insbesondere die Absolventen der französischen Hochschulen genießen einen hervorragenden Ruf. Auch im Handwerk und vergleichbaren Branchen findet sich exzellentes Personal mit sehr guter fachlicher Kompetenz.

Kaum ein Land ist von denkmalgeschützten Attraktionen und Landschaften, die als Weltkulturerbe ausgezeichnet wurden wie Frankreich. In vielen Städten finden sich faszinierende Altstadtbezirke mit zum Teil imposanten Bauwerken. Hierfür muss man nicht unbedingt nach Paris.

Frankreich verfügt über eine große Marktwirtschaft und ist sowohl europaweit als auch international gut aufgestellt. Die wirtschaftliche Stabilität des Landes garantiert Wohlstand und Lebensqualität für Arbeits- und Privatleben.

Präsident Emmanuel Macron will die Kündigungsfristen deutlich verkürzen und die Arbeitgeber so entlasten.

„Nutzen Sie die Gelegenheit zu Kooperationsgesprächen vor Ort. Überzeugen Sie sich von den Chancen des fanzösischen Marktes für rheinland-pfälzische Unternehmerinnen und Unternehmer.“

Folgende Kosten übernimmt das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen der Außenwirtschaftsförderung für Ihr Unternehmen:

  • Organisation eines Workshops
  • Individuelle Ermittlung potenzieller Kooperationspartner
  • Organisation und Terminierung der Kooperationsgespräche
  • Organisation von Projektbesichtigungen
  • Erstellung einer Delegationsbroschüre
  • Organisation eines Abendempfangs mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft
  • Förderung nach der De-minimis-Beihilfe*

*Diese Förderung in Höhe von ca. 3.060,- Euro wird als „Deminimis“-Beihilfe gemäß den Regelungen der Verordnung (EG) Nr. 1407/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013 über die Anwendung der Artikel 107 und 108 EG Vertrag auf „Deminimis“-Beihilfen (ABl. EU Nr. L 352 vom 24.12.2013, S. 1) in der jeweils geltenden Fassung gewährt und kann in Anspruch genommen werden, sofern das maximale Fördervolumen pro Unternehmen von insgesamt 200.000 Euro innerhalb von 3 Steuerjahren nicht überschritten wird. Nach Anmeldung ist ein entsprechender Nachweis zu erbringen.

Die Reise wird nur bei Erreichen der erforderlichen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt. Bei Reiserücktritt können – abhängig vom Rücktrittszeitpunkt – Stornokosten bis zur Höhe des vollen Reisepreises entstehen. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie der üblichen Auslandsreiseversicherungen wird empfohlen.

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie Ihr Einverständnis zur Aufnahme Ihrer Kontaktdaten in die Reiseunterlagen, die allen Reiseteilnehmern und Partnern in den Zielländern zur Verfügung gestellt werden. Im Rahmen der Wirtschaftsreise werden eventuell Fotos aufgenommen, die im Nachgang auf der Webseite des Ministeriums bzw. in Printmedien veröffentlicht werden. Mit Ihrer Anmeldung geben Sie Ihr Einverständnis zu Ihrer Ablichtung.

Hinweis für Personen mit eingeschränkter Mobilität: Bitte klären Sie mit dem Reisebüro ab, ob die Reise Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

Wenn Sie hiermit nicht einverstanden sind, vermerken Sie dies bitte auf der Anmeldung
oder senden Sie eine E-Mail an nathalie.hanner@mwvlw.rlp.de

Reisepreis pro Person: 665,- Euro*

*Stand: 28.06.2019 (Programm-)änderungen aufgrund wirtschaftlicher oder politischer Erfordernisse vorbehalten

  • Hin- und Rückfahrt mit dem Reisebus
  • 2 Übernachtungen in Einzelzimmern inkl. Frühstück
  • Verpflegung im Rahmen der Gemeinschaftsveranstaltungen
  • Begleitprogramm
  • Gruppentransfers im Rahmen der Gemeinschaftsveranstaltungen
  • „Individuelle Dolmetscherleistungen
  • „Persönliche Kosten in den Hotels (Internet, Telefon, Pay-TV, Minibar, Hotelbar etc.)
  • „Mahlzeiten außerhalb der Gemeinschaftsveranstaltungen
  • „Individuelle Transfers

Ihr Vertragspartner ist Poppe Reisen GmbH & Co. KG, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße, 55130 Mainz. Poppe Reisen ist der Reiseveranstalter für Busfahrt sowie Hotels und für die Vertragsdurchführung verantwortlich.

Nach Ihrer Interessensbekundung erhalten Sie vom Reisebüro eine Bestätigung sowie eine Rechnung, Hotelbeschreibungen folgen. Eventuell erforderliche Programm- oder Hoteländerungen behalten wir uns vor.

Ihr direkter Ansprechpartner

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Nathalie Hanner

Kaiser-Friedrich-Straße 1
55116 Mainz
Telefon: 06131-1617-2238

nathalie.hanner@mwvlw.rlp.de

Unsere Partner für Ihren Auslandserfolg