Wirtschaftsreise mit Fachseminar „Fachkräfte“ Kroatien

27. bis 30. April 2022
Zagreb

Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Kroatien sind ausgesprochen eng: Deutschland ist Kroatiens größter Handelspartner, gefolgt von Italien und Slowenien; bei den ausländischen Direktinvestitionen nimmt Deutschland nach Österreich, Luxemburg, Ungarn und Italien den fünften Platz ein. Neben größeren deutschen Investitionen haben zahlreiche mittelständische deutsche Unternehmen Tochterfirmen in Kroatien gegründet.

Unsere Wirtschaftsreise führt nach Zagreb, mit fast einer Million Einwohnern die größte kroatische Stadt. Ungefähr die Hälfte des kroatischen Bruttosozialprodukts wird in Zagreb erwirtschaftet. Dies macht die Stadt zum wichtigsten Wirtschaftsstandort Kroatiens.

Begleiten Sie uns auf der Wirtschaftsreise mit Fachseminar „Fachkräfte“ nach Kroatien. Die Reise findet im Rahmen unseres Außenwirtschaftsprogramms „Gemeinsam auf Auslandsmärkte“ statt und wird von Frau Ministerin Daniela Schmitt geleitet.

Gemeinsam mit der Handwerkskammer Koblenz und der Industrie- und Handelskammer Rheinhessen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, neue Geschäftskontakte zu knüpfen oder bestehende Kontakte im persönlichen Austausch zu vertiefen.

Auf der Wirtschaftsreise erwarten Sie Kooperationsgespräche mit individuell ausgewählten Geschäftspartnern, Firmenbesichtigungen und Briefings zu den wirtschaftlichen und politischen Perspektiven in Kroatien. Ebenso gibt es Gelegenheit zum Networking mit Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in Kroatien.

Wenn Sie interessiert sind, dann kontaktieren Sie uns gerne per Mail oder per Telefon:
Jürgen Weiler, +49 6131 165218, juergen.weiler@mwvlw.rlp.de oder
Katrin Heilf, +49 6131 162790, katrin.heilf@mwvlw.rlp.de.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Mit Klick auf den nachfolgenden Button erhalten Sie das Programm als PDF-Datei. Hier sind die Kontaktdaten für Ihre Anmeldung aufgeführt. Nach Download des Flyers können Sie diesen ganz bequem direkt in der PDF Datei mit Ihren Daten ausfüllen und über den Button „Formular senden“ an uns weiterleiten. Wir setzen uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung.

Ihre besonderen Vorteile

  • Individuelle Ermittlung potenzieller Kooperationspartner für jedes teilnehmende Unternehmen
  • Organisation und Terminierung der Kooperationsgespräche
  • Firmen- und/oder Unternehmensbesichtigungen
  • Teilnahme am Abendempfang mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft
  • Teilnahme an der Gala der AHK Kroatien
  • Delegationsbroschüre mit Portraits jedes teilnehmenden Unternehmens
  • Förderung nach der De-minimis-Beihilfe
Jürgen Weiler

Referent

Telefon +49 6131 16-5218
juergen.weiler@mwvlw.rlp.de

Katrin Heilf

Organisation

Telefon +49 6131 16-2790
katrin.heilf@mwvlw.rlp.de

Online Interessensbekundung

Ja, ich möchte an der Wirtschaftsreise mit Fachseminar "Fachkräfte" in Zagreb, Kroatien, vom 27. bis 30. April 2022 teilnehmen.

Zum Formular Interessensbekundung

„Deutschland ist größter Handelspartner von Kroatien. Über 50 % der Exportgüter sind chemische Erzeugnisse, Maschinen, Kfz und Kfz-Teile sowie Nahrungsmittel. Zudem verfügt Kroatien im internationalen Vergleich über überdurchschnittlich gut ausgebildete Arbeitskräfte, die in den Produktionsprozessen integriert sind und den wirtschaftlichen Austausch fördern.“

5 gute Gründe für Kroatien

Durch den EU-Beitritt 2013 sind zahlreiche Reformen zur Verbesserung der Rechtssicherheit geplant und umgesetzt worden. Im Juli 2019 hat Kroatien die Teilnahme am Wechselkursmechanismus WKM II beantragt. Dieser stellt eine obligatorische Vorstufe zur Mitgliedschaft in der Euro-Zone dar. Die Einführung des Euro in Kroatien ist aktuell für Januar 2023 geplant. Dies wird den Zahlungsverkehr vereinfachen und Wechselverluste verhindern.

Das Hochschulsystem wurde an den EU-Standard angepasst und herangeführt. Kroatien verfügt im internationalen Vergleich über überdurchschnittlich gut ausgebildete Arbeitskräfte, die in den Produktionsprozessen integriert sind und den wirtschaftlichen Austausch fördern. Durch die neu aufgebauten Kompetenzzentren sollen die Prioritätsbereiche des Landes, wie Tourismus und Gastgewerbe, Maschinenbau und Elektrotechnik sowie Computertechnik, etc. die Berufsausbildung qualitativ voranbringen. 

Neben größeren deutschen Investitionen haben zahlreiche mittelständische deutsche Unternehmen Tochterfirmen in Kroatien gegründet. Zudem ist Deutschland größter Handelspartner von Kroatien. Dabei machen chemische Erzeugnisse, Maschinen, Kfz und Kfz-Teile sowie Nahrungsmittel über 50 % der Ausführgüter nach Kroatien aus.

2020 betrug das Bruttoinlandsprodukt (BIP) Kroatiens 56,2 Mrd. USD. 2020 waren Deutschland, Italien und Slowenien die wichtigsten Handelspartner. Für das Gesamtjahr 2021 rechnet die Europäische Kommission in ihrer Herbstprognose mit einem hohen realen BIP-Zuwachs von 8,1 Prozent. Das wäre nach Irland (14,6 Prozent) und Estland (9 Prozent) das dritthöchste Wirtschaftswachstum in der Europäischen Union. 

Die geografische Nähe zu Deutschland, verbunden mit einem gut ausgebauten Verkehrsnetz in Kroatien, schafft gute Voraussetzungen für den wirtschaftlichen Austausch. Gleichzeitig liegt Kroatien zwischen Westeuropa und dem westlichen Balkan. Dadurch dient das Land als guter Standort für die Bearbeitung der Märkte in der Balkanregion. 

Online Interessensbekundung

Ja, ich möchte an der Wirtschaftsreise mit Fachseminar "Fachkräfte" in Zagreb, Kroatien, vom 27. bis 30. April 2022 teilnehmen.

Zum Formular Interessensbekundung

„Nutzen Sie die Gelegenheit zu Kooperationsgesprächen vor Ort. Überzeugen Sie sich von den Chancen des kroatischen Marktes für rheinland-pfälzische Unternehmerinnen und Unternehmer.“

Sichern Sie sich einzigartige Vorteile im Rahmen der Außenwirtschaftsförderung.

Die Kosten der Leistungen der benannten Vorteile trägt das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen der Außenwirtschaftsförderung nach der De-minimis-Beihilfe:

Diese Förderung wird als „De-minimis“- Beihilfe gemäß den Regelungen der Verordnung (EG) Nr. 1407/2013 der Kommission vom 18. Dezember 2013 über die Anwendung der Artikel 107 und 108 EG Vertrag auf „De-minimis‘‘-Beihilfen (ABI. EU Nr. L 352 vom 24.12.2013, S. 1) in der jeweils geltenden Fassung gewährt und kann in Anspruch genommen werden, sofern das maximale Fördervolumen pro Unternehmen von insgesamt 200.000 Euro innerhalb von drei Steuerjahren nicht überschritten wird. Nach Anmeldung ist ein entsprechender Nachweis zu erbringen.

Reisepreis pro Person 1.420,- € *

*Änderungen aufgrund tagesaktueller Flugpreise vorbehalten. Stand 19.01.2022. Programmänderungen und Flugänderungen aufgrund wirtschaftlicher oder politischer Erfordernisse vorbehalten

  • Flüge: Frankfurt-Zagreb und Zagreb-Frankfurt
  • 3 Übernachtungen im angegebenen Hotel inklusive Frühstück
  • Verpflegung im Rahmen der Gemeinschaftsveranstaltungen
  • Gruppentransfers im Rahmen von Unternehmensbesichtigungen, Fachgesprächen und Gemeinschaftsveranstaltungen
  • Reiseunterlagen
  • Individuelle Dolmetscherleistungen
  • Persönliche Kosten in den Hotels (Internet, Telefon, Pay-TV, Minibar etc.)
  • Mahlzeiten, die nicht im Rahmen der Gemeinschaftsveranstaltungen eingenommen werden
  • Individuelle Transfers

Ihr Vertragspartner für Flug- und Hotelbuchungen ist das Reisebüro TUI Deutschland GmbH, Ingelheim, Ansprechpartnerin: Svenja Rauch, Tel.: +49 6132 - 44023

Es gelten die AGBs des Reiseveranstalters.

Nach Ihrer verbindlichen Anmeldung erhalten Sie von dort eine Bestätigung sowie eine Rechnung. Eventuell erforderliche Programm-, Flug- oder Hoteländerungen behalten wir uns vor.

Die Reise wird nur bei Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl stattfinden.

Bei Reiserücktritt können – abhängig vom Rücktrittszeitpunkt – Stornokosten bis zur Höhe des vollen Reisepreises entstehen.

Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie der üblichen Auslandsreiseversicherungen wird empfohlen.

Kroatien ist seit 24. Oktober 2021 Hochrisikogebiet (Stand 14.01.2022)

Die Einreise nach Kroatien ist aktuell nur mit Test, Impf- oder Genesungs-Nachweis möglich. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Auswärtigen Amt: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/kroatien-node/kroatiensicherheit/210072

Ihre direkte Ansprechpartnerin

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Katrin Heilf

Stiftsstraße 9
55116 Mainz
Telefon: +49 6131 162790

katrin.heilf@mwvlw.rlp.de

Online Interessensbekundung

Ja, ich möchte an der Wirtschaftsreise mit Fachseminar "Fachkräfte" in Zagreb, Kroatien, vom 27. bis 30. April 2022 teilnehmen.

Zum Formular Interessensbekundung

Unsere Partner für Ihren Auslandserfolg