Russische Föderation bleibt auch weiterhin ein interessanter Partner für die rheinland-pfälzische Wirtschaft

RLP International auf digitaler Wirtschaftsreise

Die EU-Kommission hob im November ihre Prognose für die russische Wirtschaft. 3,9 Prozent Wachstum sind laut einer aktuellen EU-Vorhersage möglich. So kam die digitale Wirtschaftsreise Russland – ein Angebot von RLP International – genau zur richtigen Zeit. Wir sprachen mit Teilnehmer Karl-Heinz Baumgarten, der für sein Unternehmen „Baumgarten Vertriebsberatung“ auf der Suche nach neuen Märkten ist.

„Es war meine Affinität für Russland und die Neugier, die mich zu der digitalen Wirtschaftsreise Russland gebracht haben“, sagt Karl-Heinz Baumgarten. Der Mann aus Wittlich bezeichnet sich selbst als „Türöffner“, der schon viele Geschäfte begleitet habe. Sein kurzes Fazit: „Die virtuelle Reise war perfekt vorbereitet.“

Die Partner beim Auslandsgeschäft

Der geschäftliche Weg ins Ausland ist oft mit vielen Herausforderungen verbunden, seien es Sprachbarrieren oder abweichende rechtliche Bestimmungen. Hier können die Partner im Auslandsgeschäft wichtige Anlaufstellen sein. So unterhält die IHK Koblenz beispielsweise seit 2013 ein bundesweites „Kompetenzzentrum Russische Föderation“. „Ich fand es gut, dass die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) in Moskau schon vor der digitalen Wirtschaftsreise Gespräche mit mir geführt hat. So konnte die virtuelle Reise viel intensiver genutzt werden“, fasst Baumgarten zusammen.

Nach der Wirtschaftsreise: Angebote geschrieben

Und erste Erfolge hat der Vertriebsberater zu vermelden: „Bis heute habe ich schon zwei konkrete Angebote nach Russland geschickt.“ Eine Firma habe sich zum Beispiel für Managementtraining bei ihm interessiert. Ziel der digitalen Wirtschaftsreise war es, einen Überblick über die russischen Regionen, das wachsende Wirtschaftspotenzial sowie die Entwicklung in den Zielbranchen zu erhalten.

Fachliche Unterstützung beim Exportgeschäft

Russland ist der mit Abstand bedeutendste Handelspartner von Rheinland-Pfalz in Osteuropa. Im Rahmen der Modernisierungsoffensive sollen verstärkt Technologien und Know-how aus dem Ausland eingekauft werden. Für rheinland-pfälzische Unternehmen besteht erhebliches Potenzial, ihre Produkte und Dienstleistungen erfolgreich auf dem großen russischen Markt anzubieten. Für Vertriebsberater Karl-Heinz Baumgarten hat die virtuelle Wirtschaftsreise noch einen zweiten Vorteil offenbart: „Ich habe Zugang zu einem Netzwerk bekommen. Für mich als Türöffner ist das essenziell!“

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Referat Außenwirtschaft

Stiftsstraße 9
55116 Mainz

Telefon: +49 6131 16 2417
Fax: +49 6131 1617 2417
service@rlp-international.de

Unsere Partner für Ihren Auslandserfolg