Wirtschaft in Rheinland-Pfalz von Ukraine-Krieg betroffen

Enorm gestiegene Energiepreise, Lieferengpässe, Sorgen um die Gasversorgung und Unsicherheit wegen der Sanktionen gegen Russland: Der Krieg in der Ukraine trifft die rheinland-pfälzischen Unternehmen an vielen Stellen.

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt sagte, die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz sei besonders rohstoff- und energieintensiv. Problematisch sei die Situation auch in der Logistik. „Wir sind am Anfang einer großen Herausforderung“, stellte sie bei einem gemeinsamen Termin mit der IHK-Arbeitsgemeinschaft fest. Diese spricht von einer der größten Turbulenzen der vergangenen Jahrzehnte, in die die exportstarke rheinland-pfälzische Wirtschaft geraten sei.

Zahlreiche Staaten haben mittlerweile mit massiven Sanktionen gegen russische Unternehmen und einflussreiche Personen reagiert und damit Russlands Wirtschaft schwer getroffen. Die Spirale aus Sanktionen und Gegenreaktionen aus Russland dürfte sich vorerst weiterdrehen.

Die aktuelle Lage rund um den Ukraine-Krieg ist sehr unübersichtlich und verunsichert viele Unternehmerinnen und Unternehmer in Rheinland-Pfalz. Aus diesem Grund verweisen wir gerne auf die Sonderseite der Germany Trade & Invest (GTAI), die Ihnen die Orientierung erleichtern soll.

Weitere Informationen

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Referat Außenwirtschaft

Stiftsstraße 9
55116 Mainz

Telefon: +49 6131 16 2790
Fax: +49 6131 1617 2417
service@rlp-international.de

Unsere Partner für Ihren Auslandserfolg